Impulse durch ParnterschaftenStrategische Geschäftsausweitung

Ausgangssituation

Das Unternehmen hatte gut im Markt eingeführte Produkte. Die Methoden waren z.T. als Referenzmethoden anerkannt und wurden in Referenzinstituten eingesetzt. Im Unternehmen war hohes Know-how zu den jeweiligen Fachgebieten vorhanden. Es gab jedoch keine Ideen für Weiterentwicklungen.

Neue Produktideen durch Erweiterung des eigenen Know-hows.

Die Bündelung von Kompetenzen und offener Austausch führen zu kreativem Weitblick.

Herangehensweise

approach

Ich arbeitete mich in die Prozessabläufe und Herstellungskompetenzen des Unternehmens ein und führte Gespräche mit Referenzinstituten, Meinungsmachern und möglichen Kooperationspartnern, die über komplementäres Know-how verfügten. Ich brachte das Unternehmen in Netzwerke ein und verstärkte so die Aufmerksamkeit potentieller Partner auf die bestehenden Kompetenzen. Ich prüfte Fördermöglichkeiten für Kooperationsprojekte.

Ergebnis

result

Durch mein Zusammenführen und Koordinieren der verschiedenen Partner konnten die jeweiligen Expertisen der Unternehmen gebündelt werden.  Neue Produktideen wurden generiert und in den Markt eingeführt. Eine Forschungsabteilung wurde etabliert. Heute ist das Unternehmen ständig an mehreren Kooperationsprojekten beteiligt.

Forschungskooperationen sind für mich die Verwirklichung von “1 + 1 = 3”